Hose kneift dank Corona-Lockdown? Abendkleid wirkt wie ein Zelt? – Änderungsschneiderei macht’s passend

Dass die Corona-Pandemie auch im Hinblick auf die Figur ihren Tribut fordert, hat der ein oder andere sicherlich bereits beim Griff in den Kleiderschrank bemerkt. Durch das lange Sitzen zu Hause während des Lockdowns und dem damit einhergehenden Bewegungsmangel haben manche Menschen nun ein paar Pfunde mehr auf den Hüften. Die kontinuierliche Arbeit im Homeoffice ist in diesem Zusammenhang für die Figur nicht gerade förderlich. Andere wiederum haben die Zeit genutzt, um beim Home-Workout Pfunde zu verlieren. In beiden Fällen kann es passieren, dass die aktuelle Garderobe nicht mehr passt. Ein Neukauf jedoch ist mit zusätzlichen Kosten verbunden, die sich schnell in schwindelerregenden Höhen bewegen. Hinzu kommt, dass ein Nachkauf nicht gerade eine nachhaltige Angelegenheit ist.

Die Lösung hierfür ist greifbar nah und präsentiert sich in Form einer Änderungsschneiderei. Mit nur wenigen Handgriffen können Profis Herrenanzüge, Abendkleider und viele andere Kleidungsstücke auf die neuen Maße anpassen. Dass dies eine ganze Reihe von Vorteilen hat, ist unumstritten. Der folgende Überblick erklärt, warum es sich lohnt, statt auf einen Neukauf auf Änderungen durch eine Schneiderei zu setzen.

Maßgeschneidert statt serienmäßig – dank Änderungsschneiderei sitzt Kleidung wie angegossen

Anders, als es bei der serienmäßigen Fertigung von Kleidung der Fall ist, ist eine Änderungsschneiderei in der Lage, die Kleidungsstücke passgenau zu ändern. Jeder Körper ist individuell und nicht immer sind die Proportionen ebenmäßig. Konfektionsmode wird kaum in der Lage sein, diese Differenzen auszugleichen. Dies ist bei einer Änderungsschneiderei anders. Hier wird Maß an der jeweiligen Person genommen und das Kleidungsstück exakt angepasst. So lassen sich z. B. bei zu engen Hosen, die von Natur aus einkalkulierten Saumzugaben zu einem gewissen Teil herauslassen. Auf diese Weise kann ruckzuck der dringend benötigte Platz geschaffen werden, ohne dass in eine neue Hose investiert werden muss. Bei wem hingegen die Hose zu weit geworden ist, der kann sich diese abnähen lassen. Dazu wird der Hosenbund in der Taille enger genäht. Dank der Präzision und dem geschulten Auge im Schneiderhandwerk werden Änderungen stets ganzheitlich vorgenommen, sodass auch die gesamte Ansicht des Kleidungsstücks nach der Änderung noch passt.

Kleidung ändern lassen statt neu zu kaufen – nachhaltig und verantwortungsvoll

Kleidungsstücke, die zu eng oder weit geworden sind, zu entsorgen, ist alles andere als nachhaltig. Zum einen müssen die Altkleider aufwendigen Recyclingprozessen unterzogen werden, zum anderen sind mit einem Neukauf Prozesse verbunden, die eine Menge Energie erfordern. Allein durch die Transportwege, die neue Kleidungsstücke auf sich nehmen, wird der CO2-Ausstoß deutlich erhöht. Hinzu kommen die Rohstoffe, die für neue Kleidung benötigt werden. Im Hinblick auf nachhaltige Kleidung durch recycelte Materialien besteht noch immer ein immenser Aufholbedarf. Durch den Service einer Änderungsschneiderei lässt sich dieser massiven Energieverschwendung bewusst entgegenwirken.

Änderungsschneiderei bewahrt Lieblingsstücke

Die zu eng gewordene Hose war ein echtes Lieblingsstück, von dem man sich nur ungern trennen mag? Indem eine Änderungsschneiderei Hand anlegt, lässt sich das geliebte Kleidungsstück noch eine ganze Weile länger tragen. Sind die alten Körpermaße irgendwann wieder erreicht, kann in vielen Fällen erneut eine Anpassung vorgenommen werden.

Kontaktdaten – Öffnungszeiten

Schneiderei Haj
Westfälische Straße 50 a
10711 Berlin

Telefon: 030 / 88 71 89 32
E-Mail: haj@schneiderei-halensee.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 9.00 – 18.30 Uhr
Samstag: 9.00 – 14.00 Uhr